Stubbenfräse mieten

Eine Baumstumpffräse, Wurzelfräse oder auch Stubbenfräse genannt, dient der schnellen und einfachen Entfernung von Baumstümpfen. Da der Anschaffungspreis solch einer Fräse meist sehr hoch ist, lohnt es sich oftmals mehr eine Baumstumpffräse zu mieten. Unsere Mietgeräte sind immer einwandfrei gepflegt und regelmäßig gewartet, um Ihnen einen bestmöglichen Service bieten zu können.

 

Mit unserem vielfältigen Mietpark sind wir Ihr Ansprechpartner für Gartengeräte in der Städteregion Aachen (Simmerath). Jetzt Termin vereinbaren!


Mietpreis pro Tag: 130,00€ inkl. MwSt.

 

8 Hartmetall Fräszähne sorgen für eine hervorragende Fräsleistung. Das schweißtreibende Ausgraben per Hand gehört der Vergangenheit an.

 

Technische Daten:

  • 9,7 kW Leistung
  • 8 Hartmetall Fräszähne
  • Frässcheibe 37 cm Durchmesser
  • höhenverstellbarer Holm
  • Radbremse über Holm bedienbar
  • Schmale Bauart und breite Luftbereifung für ein gartenschonendes Arbeiten

Baumstumpffräse - Der einfache Weg Baumstümpfe zu entfernen!

Das Fällen eines Baumes bringt meistens ein Problem mit sich und zwar der stehengebliebene Baumstumpf. Um diesen zu entfernen gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie zum Beispiel den Stumpf über Jahre hinweg verderben zu lassen oder diesen per Hand auszugraben. Die eine Variante dauert extrem lange und die andere ist sehr mühselig. Aus diesem Grund bieten wir in unserem Mietpark Baumstumpffräsen an, welche Stubben leicht und restlosen entfernen können. Die Arbeit mit einer Baumstumpffräse geht zwar auch nicht ganz von alleine, jedoch ist dieses Gartengerät eine deutliche Arbeitserleichterung im Vergleich zu allen anderen Methoden.

Wie funktioniert eine Stubbenfräse?

Das System ist relativ einfach: Das Hartmetall-Fräsrad wird mit einer hohen Drehzahl direkt am Baumstumpf oder der Wurzel angesetzt. Der Baumstumpf wird somit vertikal abgefräst. Durch das Schwenken der Fräse wird somit Stück für Stück des Baumstumpfs abgefräst. Die Wurzelfräse hinterlässt Holzspäne, die wiederum auch als Mulch vor Ort gelassen werden können und anderweitig eingesetzt werden können. Wichtig ist vor allem, dass man immer mit Vollgas fräst und man die Radbremse beim Fräsen einsetzt, um ein Standsicherheit zu gewährleisten.